Die Emanuel Wöhrl Stiftung wurde 2005 gegründet und wurde nach ihrem verstorbenen Sohn Emanuel benannt.Das Ziel der Stiftung ist es Kindern und Jugendlichen in Notlagen zu helfen und dazu beizutragen, dass sich  deren Situation verbessert Die Stiftung unterstützt gezielt in Krisengebieten wie in Asienund Afrika, aber auch in Deutschland.Sie hilft Kindern in Deutschland auseinkommensschwachen Familien und ermöglicht diesen Kindern kostenlose Besuche in Theatern und bei kulturellen Veranstaltungen, wie z.B. durch die Einrichtung eines Hilfsfonds „Der EmanuelTaler“,welcher den Kindern zusammen mit Ihren Eltern die Möglichkeitgibt kostenlos das Theater Pfütz ein Nürnberg und des Stadttheaters Fürth zu besuchen. Eine ganz besondere Aktion ist aber auch Die Aktion Bunt Stiftung“, welche Kindern aus Einkommensschwachen Familien die Möglichkeit gibt vergünstiges Schulmaterial einzukaufen. Diese Aktion findet in Nürnberg in der „Kidsgarage“ statt und Frau Wöhrl engagiert sich dort im Verkauf persönlich und aktiv und hilft somit den zahlreichen  Kindern im Stadtteil Nordostbahnhof. Die Stiftung hat ebenfalls ein internationales Engagement, wie zum Beispiel die Unterstützung der Schule in Pokhara, Nepal. Diese Schule wird seit 2011 unterstützt und wurde seit dem renoviert, so dass die Kinder nun wieder eine funtionstüchtige Schule besuchen können, da diese durch ein schweresErdbeben stark beschädigt wurde. Gleichzeitig fördert die Stiftung auch das Emanuel Center in Kenia,dass das neue zu Hause von vielen Waisenkindern ist,welches in dem  Areal des Hilfzentrum „Emanuel Foundation“ liegt. Das Areal der„Emanuel Foundation“ umfasst Waisenhäuser, eine Schule, einen Kindergarten und eine Poliklinik.Dieses wird in einer starken Zusammenarbeit mit „Domenicus Patenschaften“Betrieben und unterstützt. Die Stiftung
hilft aber auch seit 2005 in Sri Lanka. Nach dem schlimmen Tsumani konnten100 000 Euro Geld und 100 000 Euro Sachspenden gesammelt werden, welche dort Soforthilfe geleistet haben. Die Zuwendungen wurden für hunderte ErsteHilfePakete verwendet, die beispielsweise Reis,Trockenfisch und Milchpulver enthielten, und von denen sich eine Vierköpfige Familie eine Woche Langernähren konnte. Aber auch Kinderspielzeug, Kuscheltiere und Bonbons trösteten gerade die Kinder. Es wurde aber auch mit der Katastrophenhilfe ADRA Zelte,Kerosinkocher,Schlafmattenund Öllampen für die Obdachlosen organisiert. Seit 2005 hilft die Stiftung daher regelmäßig in zahlreichen Projekten in Sri Lanka, wie z.B. beim Bau von Waisenhäusern,Schulen und Krankenhäusern, wie z.B. bem Babyhospital in Galle. In der Geburtshilfestation Wurde so gut wie alles vom Tsunami Zerstört. Mit Hilfe der Stiftung konnte diese wieder aufgebaut und mit den Spendengeldern zahlreiche Betten,Medizinisches Equipment und Medikamente organisiert werden Projekten in Sri Lanka, wie z.B. beim Bau von Waisenhäusern, Schulen und Krankenhäusern, wie z.B. bem Babyhospital in Galle.In der Geburtshilfestation wurde so gut wie alles vom Tsunami zerstört. Mit Hilfe der Stiftung konnte diese wieder aufgebaut und mit den Spendengeldern zahlreiche Betten,medizinisches Equipment und Medikamente organisiert werden. Die Stiftung gibt eine sehr große „Hilfe zur Selbsthilfe“ und unterstützt die Verbesserung der Gesundheitssysteme in den Entwicklungsländern, verbessert die Bildungschancen und hilft Waisenkindern ein neues zu Hause zu finden. Frau Wöhrl hilft auch gezielt anderen Vereinen und Institutionen welche sich sozial und kulturell engagieren.Frau Wöhrl hat zum Beispiel 2010 1Love e.V. als Schirmherrin einer Spendengala im Hotel Pyramide in Fürth eine großartige Spende aus Ihrer Stiftung in Höhe von 1000,00 EUR zukommen lassen um das Projekt, bei dem 1Love e.V. ein Krankenhaus in der Elfenbeinküste in Westafrika aufbaut, zu unterstützen. Frau Wöhrl hat mit Ihrem Engagement dem Projekt sehr stark geholfen und den Menschen in der Elfenbeinküste dringende Hilfe gegeben. Auch hilft Sie TIM e.V. einem TürkischDeutschenVerein aus Nürnberg,welcher Familien mit behinderten Kindern hilft und sich auch um deren Angehörige kümmert.Frau Wöhrl unterstützt aber auch Kindergärten aus der Region undunterstützt auch immer wie-der verschiedene Projekte, wie z.B.Ausstellungen für Kinder und vieles mehr.Frau Wöhr hat bewiesen wie wichtig Ihr Engagement für die Zukunft der Kinde rund Jugendlichen überall auf der Welt ist, wie wertvoll dies ist und wieviel tolle Projekte Sie entwickeln konnte. Sie hat ein sehr großes Herz und hat mit Ihrer Stiftung und in den zahlreichen Projekten ebenso immer wieder Ihren verstorbenen Sohn Emanuel verewigt aber auch Ihr Herzblut.
Das Porträts des Monats stellt eine ganz besondere Frau vor, Frau Dagmar Wöhrl. Diese Frau hat Un-zählige Facetten.Sie ist ehemalige Miss Germany 1977, Bundestagsabgeordnete, Vorsitzende des Bundesministerium für Entwicklung, Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg-Fürth und Umgebung e.V.und Gründerin der Emanuel Wöhrl Stiftung.Dieses Porträt möchte aber ganz Besondersdas soziale und ehrenamtliche Engangement  in ihrer Stiftung würdigen und will die wertvolle Arbeit der Stiftung vorstellen und näher bringen.
Frau Dagmar Wöhrl
Porträt des Monats
GALLERY FOTOS ZU DER THEMA

SOZIALE ZEITUNG FÜR KULTURELLE VERBUNDENHEIT UND WISSEN

Herzlich Willkommen
Home Home Über 1love journal Über 1love journal Porträt des Monats Porträt des Monats News News 1Love Organisation e.V 1Love Organisation e.V Musik Musik Schicksalreportage Schicksalreportage Kontakt Kontakt
Momox_CD_300x600
www.unitymedia.de
www.schwab.de
Porträt des Monats Porträt des Monats